Die Geschichte

Tradition und Innovation in perfekter Ergänzung

Firmengründer Ludwig A. Schmitt

Chronik

1925

F irmengründung durch Ludwig A. Schmitt in Leipzig.

Es werden hauptsächlich Cremes und Mundhygieneartikel für Apotheken hergestellt.

Es war eine schwere Zeit für die Pflegecremes, solche Produkte galten als Luxus. Das Bild der Frau erlebte einen Wandel.

Immer mehr Frauen gingen einer Arbeit nach und das Weiblichkeitsideal verschob sich von der blassen Salondame hin zu einem attraktiveren Frauentyp mit gesünderem Aussehen.

1930

A nfang der 30er Jahre wurden die Marken „Escoderma“ und „BioCreme“ eingeführt.

Die Produktlinien bestanden aus einfachen Feuchtigkeitscremes auf Basis einer W/O Emulsion.

Es wurden viele neue Produkte wie Rasiercreme oder Shampoo eingeführt.

Das Unternehmen L.A. Schmitt führt einen Außendienst zur Betreuung der Apotheken ein, um Produktpräsentationen und Beratungen beim Kunden Vorort durchführen zu können.

1940

B is Anfang der 40er Jahre wurde eine Vielzahl von Marken und Produktlinien auf dem deutschen Markt  etabliert.

Während des 2. Weltkriegs, einer Zeit mit zunehmender Entbehrung und Leid, wurden überwiegend Hygieneprodukte verkauft.

Im Bereich der Mundhygiene hatte L.A, Schmitt mit Marken wie „Denticura“, „Dondotent“, „Mundadent“ um nur einige zu nennen, eine bedeutende Position auf dem Deutschen Markt.

1950

L udwig A. Schmitt beweist im hohen Lebensalter Pioniergeist und zieht 1953 mit dem Unternehmen nach Ludwigstadt um. In den neuen Räumlichkeiten stehen über 4000m Nutzfläche zur Verfügung.

In den 50er Jahren verbreitete sich schnell das Gefühl von Optimismus und Lebensfreude. Mit zunehmendem Wohlstand konnten sich die Menschen mehr Luxus leisten. Die Damenmode wurde wieder femininer und die Freizeitgestaltung wurde vielseitiger. L.A. Schmitt begleitete diese Zeit mit vielen neuen Pflegeprodukten.

Ende der 50er Jahre richtet L.A. Schmitt ein Schulzentrum ein um Schulungen und Beratungen in Sachen Schönheit und Hautpflege durchzuführen.

1960

I n den 60er Jahren stiegen die Haushaltseinkommen und die Menschen hatten mehr Freizeit.

Reisen wurden beliebter und Urlaub an der See oder im Gebirge wurde für viele Menschen zum ersten mal möglich. Diese neue Freiheit spiegelte sich auch im Konsumverhalten wieder. Spezialprodukte wie zum Beispiel Sonnencremes wurden stark nachgefragt.

Die ESCODERMA-Pflegeprodukte werden exklusiv durch Apotheken vertrieben.

1970

Z u Beginn der 70er Jahre begann der Ausbau der Kosmetikmarken im internationalen Bereich. Es gab Aktivitäten in der Schweiz, Österreich, Italien und Frankreich. Die Einkaufsgewohnheiten begannen sich zu verändern.

Einkaufszentren und Ladenketten schossen wie Pilzen aus dem Boden und der Wettbewerb verschärfte sich zusehends. In diesen Jahren, die von rasanten Wachstum geprägt waren, hat L.A. Schmitt seine moralischen Grundwerte nie aus den Augen verloren, schon damals wurde unsere Lieferanten nicht nach Qualität allein sondern auch nach ethischen Maßstäben bewertet.

1980

D ie Verbraucher erwarten eine immer größer werdende Produktvielfalt. L.A. Schmitt führt zahlreiche neue Produkte ein.

Bei L.A. Schmitt konzentriert man sich zunehmend auf Produktlinien für Apotheken.

Diese Produkte stehen für Qualität und ein gutes Preis-Leistungs-Verhältnis.

Mitte der 80er übernimmt L.A. Schmitt die Berliner Traditionsfirma BERNOTH, ein Schritt der die Marktposition festigte.

1990

V on den 80ern auf die 90er Jahre vollzog sich ein gesellschaftlicher Wertewandel. Es wurden die ersten Auswirkungen der Globalisierung und der weltweiten Märkte deutlich.

Die Gesellschaft beschäftigte sich ernsthaft mit Themen wie Umwelt, Ausbeutung der Dritten Welt und Schäden durch industrielle Massenfertigung.

Die Verbrauer treffen ethisch motivierte Kaufentscheidungen – eine Entwicklung über die wir uns sehr freuen.

2000

S eit 75jahren ist das Unternehmen L.A. Schmitt seinen Grundsätzen treu geblieben und entwickelt und produziert Kosmetikprodukte für besondere Ansprüche.

Entgegen dem Streben vieler Unternehmen nach Masse und ökonomischen Wachstum ist bei L.A. Schmitt seit je her Qualität das oberste Ziel.

In Zeiten der Globalisierung haben wir uns einen fairen Handel bewahrt, der schwächere Gemeinschaften gleichberechtigt behandelt und unterstützt.
Diesen Weg gehen wir auch in Zukunft weiter. Nicht alleine die Produkte sind unsere prägende Kraft, sondern unsere Prinzipien.

2010

E nde des ersten Jahrzehnts des neuen Jahrtausend, trifft man eine zukunftsweisende Entscheidung und gliedert sich in ein Netzwerk starker Unternehmen ein.

Mit diesen deckt man nun das gesamte Spektrum der pflegenden Kosmetik ab. Beginnend bei der Erforschung neuer Verfahrenstechnologien und daraus folgender Entwicklung innovativer Produkte, bis hin zu attraktiven Vertriebsknälen und Consultingdienstleistungen, um im Kundeninteresse komplette „Marken“ zu entwicklen und zu vertreiben.